Social Walk bzw. Stadtspaziergang

(jedes Alter)

Social Walk bzw. Stadtspaziergang

Das Thema „Hund sozialisieren“ bildet die allerwichtigste Grundlage f├╝r den modernen Hund in der menschlichen Welt von heute.

Bei diesem Trainingsspaziergang – bekannt mittlerweile auch als Social Walks – werden die Hunde an der Leine gef├╝hrt. Eine Kontaktaufnahme gibt es nur nach Absprache.

Ein entspanntes Miteinander steht hierbei im Vordergrund.

Benehmen beim Spaziergang

Ihr Hund lernt, sich in ungewohnten, lauten, unheimlichen aber auch interessanten Umgebungen sicher zu bewegen.

Unsicherheiten ├Ąu├čern sich sehr oft durch aggressives Verhalten, dem m├Âchten wir durch regelm├Ą├čiges Training entgegen wirken. Bei unseren Stadtspazierg├Ąngen besuchen wir Gesch├Ąfte, Banken, Fu├čg├Ąngerzonen Tiefgaragen, Telefonzellen, Bahnh├Âfe oder was immer sonst es f├╝r unsere Vierbeiner zu erkunden gibt.

Ziele von Social Walks

Auf dem Plan stehen ├ťbungen mit folgenden Zielen:

  • Verbesserung der Mensch-Hund-Kommunikation,
  • Umlernen f├╝r ├Ąngstliche oder aggressive Hunde
  • Erlernen eines Alternativverhaltens
  • Konzentrationsf├Ąhigkeit, Selbskontrolle, Frustrationstoleranz
  • richtiges Verhalten des Hundehalters in schwierigen Situation

Gassi, Grundgehorsam und Suchspiele

Um den Spaziergang abwechslungsreich und interessant zu gestalten, wechseln sich gemeinsames Gehen mit ├ťbungen zur Festigung des Grundgehorsams und Suchspielen ab.

Geeignet sind die Social Walks f├╝r Hunde aller Rassen und jeden Alters. Welpen und Junghunde lernen, dass nicht mit jedem Hund zu jeder Zeit gespielt werden kann.